Neues von den letzten Tagen…

Im Prinzip müsste man fast schon ein wenig den Staub von der Homepage wischen. Von den Beiträgen her könnte man meinen, dass seit dem Cityrennen nichts mehr bei uns passiert ist – doch weit gefehlt.

Wie wahrscheinlich viele Weitere waren wir an Himmelfahrt auch mit dem Rad unterwegs. Dabei nicht wie gewohnt mit dem Rennrad, sondern deutlich gemütlicher und kürzer. Nichtsdestotrotz fand sich eine große Gruppe, welche sich die Gahroer Pechhütte als Ziel gesetzt hatte. Bei sehr guter Verköstigung und guter Laune, war es besonders das Ambiente was alle Teilnehmer in Erinnerung behalten werden.

Sportlich ging es auch in den letzten Tagen gut daher. So waren unsere Jüngsten am Mittwoch vor Himmelfahrt auf der Radrennbahn in Cottbus beim Sommerbahnpreis. Am Sonntag davor gings es zum Kriterium nach Fürstenwalde/Spree bzw. zur Forster Kuchentour. Zum Muttertag am 8.5 standen dann noch die Landesmeisterschaften auf der Straße in am Windpark Klettwitz an. Genauer gesagt führte die Runde von Klettwitz beginnend in Richtung Kostebrau und von dort über Schipkau zurück nach Klettwitz. Jeder der diese Strecke kennt, weiß das dieses Rennen kein Selbstläufer war – allen anderen ist die Strecke wärmstens empfohlen 😉 . In der Altersklasse U13 weiblich waren 29km zu bewältigen, die Zeit des Siegers betrug gerade einmal 57 Minuten. Sturzbedingt konnte sich diesen Titel unsere Geraldine dieses Mal nicht sichern, sie beendete das Rennen mit Bronze. In der U11 hatten Paul und Otto 15km zu fahren und kamen am Ende auf Platz 7 bzw. 10 ins Ziel. Deutlich weiter hatte es Larissa, welche im Rennen der Senioren 2,3 und 4 mit über 73km an den Start ging und schlussendlich als zweitbeste Frau auf Platz 14 ins Ziel kam. Der Sieger des Rennens fuhr übrigens die Renndistanz in nur einer Stunde und 41 Minuten.

Alles auf einen Blick:

Frank Luttuschka
1. Vorsitzender
Heinrichsruher Weg 13
03238 Finsterwalde