Es geht auch ohne Fahrrad (2)

Bereits in der letzten Woche haben unsere Jüngsten unter Beweis gestellt, dass es nicht immer das Fahrrad sein muss um sich zu bewegen. Getreu diesem Motto ging es am vergangenen Samstag zur Athletiküberprüfung nach Cottbus. Die traditionelle Sportveranstaltung kehrte dieses Jahr nach coronabedingter Pause zurück. Sie ist die wichtigste Station, wenn es um das Sammeln von Punkten für die Landeswertung der neuen Saison geht, gleichzeitig lässt sich hier leicht der eigene Leistungsstand mit anderen Radsportlern aus ganz Brandenburg vergleichen. Ebenso gibt es die Chance auf eine Nominierung für den D-Kader durch Erreichen der Mindestvorgaben. Zu den Disziplinen gehörte neben einem längeren Lauf, verschiedene Stationsübungen, ein Sprint, Schlussdreisprung und der 6-Sekunden-Test bei dem die Kurbelumdrehungen gemessen werden. Die der kommenden Rad-Saison dienenden Übungen waren keine Neuheiten für unsere Sportler, welche bereits seit November im Rahmen des Hallentrainings für die Athletiküberprüfung ausgiebig trainieren. Das dies erfolgreich war zeigten die diesjährigen Ergebnisse.

Es geht auch ohne Fahrrad (2)

Alles auf einen Blick:

Frank Luttuschka
1. Vorsitzender
Heinrichsruher Weg 13
03238 Finsterwalde